Greta lieben oder hassen? Dies ist keine Frage!

Wiederhergestellte Version mit Hyperlinks zu Notizen in Facebook

Erstpublikation in vimentis.ch (alle meine vermutlich etwa 75 Blogs seit 2009, damals gegen die Anti-Minarettinitiative, wurden von diesem Portal "Für die Zukunft der Schweiz" gelöscht: 17.08.2019


Während fast alle neoliberalen Leitmedien Greta Thunberg bedingungslos lieben, tobt derzeit in den Kommentarspalten der Leitmedien und in den sozialen Medien ein Krieg zwischen Menschen, die Greta bedingungslos lieben und Menschen, welche sie angeblich oder tatsächlich abgrundtief hassen. Anständige vernünftige (Klima)realisten finden sich in den Leitmedien als Journalisten fast nie, als Kommentierende in den Leitmedien und sozialen Medien immer öfter: (M)ein Blick in unser pseudowissenschaftliches huxleyianorwellian Anti-Universum, welches selbst das dunkelste Mittelalter in prächtigem Glanz erscheinen lässt.


Über die privaten und “öffentlich rechtlichen” Leitmedien im Besitz und / oder unter Kontrolle von Jeff Bezos et al, welche diese nicht selten unmittelbar Verluste einfahrenden Massenmedien selbstverständlich besitzen und / oder kontrollieren, um langfristig ihren Profit zu maximieren indem sie das herrschende Narrativ kontrollieren, ihr neoliberales, brauche ich hier wohl nicht mehr zu schreiben, sondern verweise auf frühere Blogs.


Unsere Hahnenkämpfe von Narzissten samt ihrer Fans in den Leitmedien und sozialen Medien gebt uns auch heute, liebe Bezos, Zuckerbergs und Dorseys, damit wir im ewigen "divide et impera" und "panem et circenses" und uns vorsätzlich induzierter Sedierung oder Panik gar nicht erst auf die Idee kommen können, endlich unsere infantilen mythischen Ideologien zu überwinden, uns als verantwortungsbewusste Erwachsene mutig der oft unangenehmen Realität zu stellen und uns gemeinsam um die Lösung der grössten Probleme zu kümmern.


Als Kinder war es für uns nicht einfach, bisweilen sogar schockierend, zu realisieren, dass es das Christkind, den Samichlaus und den Osterhasen nicht gibt, zumindest nicht in der Art wie uns dies unsere Eltern, unsere wichtigsten Vertrauenspersonen, weisgemacht hatten. Sie hatten uns hinters Licht geführt, uns belogen, vorsätzlich aber in gut gemeinter Absicht, selbstverständlich.


Beim Thema „anthropogener Klimawandel“ zeigt schon ein kurzer mutiger Blick in die für viele unangenehme Realität, dass es für einen relevanten Beitrag von anthropogenem CO2 an der immerwährenden, in erster Linie durch Sonne, kosmische Strahlung und Wolken induzierten, natürlichen Klimaveränderung keinen einzigen Beweis gibt, insbesondere auch nicht dafür, dass die Verdoppelung von CO2 die mittlere globale Temperatur um mehr als 1.5oC erhöht, was gemäss IPCC und “Paris” kein Problem darstellt, weniger als 2.0oC das erklärte Ziel ist und, dass die modellierten aka simulierten Prognosen der politischen Institution IPCC, seit 1990 etwa alle fünf Jahre „Weltuntergang innerhalb von zehn Jahren”, immer falsch waren.


Ein weiterer kurzer mutiger Blick in die für viele unangenehme Realität zeigt, dass es bei „Greta“ in erster Linie darum geht, dass endlich nicht nur auch "Linke" und "Grüne" dem neoliberalen Raubtierkapitalismus auf den Leim gehen sobald er im wunderbar grün (er)scheinenden Schafspelz daherkommt, und plötzlich noch vor Jahren Unglaubliches wie asoziale CO2-Abgaben befürworten, die reichere Menschen kaum stören und noch dazu deren schlechtes Gewissen bereinigen, manchen weiteren ärmeren Familien die einmal jährlichen Ferien aber verunmöglichen werden, sondern auch unsere Zukunft, unsere wunderbaren Kinder und Enkel.


Greta Thunberg (16), selbsterklärt an Asperger Syndrom leidend, wurde von PRopagandaagenturen astrogeturft als “CO2-Ikone Greta”, als tugendhaftes mutiges Vorbild für unsere sich für die Rettung unseres Planeten einsetzenden Jugend, genauso wie wir uns damals für die Rettung unseres Planeten eingesetzt hatten indem wir beispielsweise gegen Atomkraftwerke demonstriert hatten. Wer Gretas aufgeregten Mythen nur schon anständig gelassen mit der Realität konfrontiert, kann nur ein “Kinderhasser”, ein “Nazi” oder ein “kinderhassender Nazi” sein und gehört zensuriert. Derweil trägt Greta, als Ikone der Sekte der Gläubigen an die aus dem faktenfreien Vakuum erschaffenen pseudowissenschaftlich verbrämten Verschwörungstheorie “Sonne, kosmische Strahlung und Wolken gibt es nicht: (Anthropogenes) CO2 ist der Regelknopf des Klimas”, auf ihrer Segelausrüstung gänzlich ungeniert die Aufschrift: “Unite behind the science”.


Im grünen Schafspelz schon unseren Kindern und Enkeln tiefenindoktriniert, soll der neoliberale Raubtier