Suche
  • Thomas Binder

Greta lieben oder hassen? Dies ist keine Frage!

Wiederhergestellte Version mit Hyperlinks zu Notizen in Facebook

Erstpublikation in vimentis.ch (alle meine vermutlich etwa 75 Blogs seit 2009, damals gegen die Anti-Minarettinitiative, wurden von diesem Portal "Für die Zukunft der Schweiz" gelöscht: 17.08.2019


Während fast alle neoliberalen Leitmedien Greta Thunberg bedingungslos lieben, tobt derzeit in den Kommentarspalten der Leitmedien und in den sozialen Medien ein Krieg zwischen Menschen, die Greta bedingungslos lieben und Menschen, welche sie angeblich oder tatsächlich abgrundtief hassen. Anständige vernünftige (Klima)realisten finden sich in den Leitmedien als Journalisten fast nie, als Kommentierende in den Leitmedien und sozialen Medien immer öfter: (M)ein Blick in unser pseudowissenschaftliches huxleyianorwellian Anti-Universum, welches selbst das dunkelste Mittelalter in prächtigem Glanz erscheinen lässt.


Über die privaten und “öffentlich rechtlichen” Leitmedien im Besitz und / oder unter Kontrolle von Jeff Bezos et al, welche diese nicht selten unmittelbar Verluste einfahrenden Massenmedien selbstverständlich besitzen und / oder kontrollieren, um langfristig ihren Profit zu maximieren indem sie das herrschende Narrativ kontrollieren, ihr neoliberales, brauche ich hier wohl nicht mehr zu schreiben, sondern verweise auf frühere Blogs.


Unsere Hahnenkämpfe von Narzissten samt ihrer Fans in den Leitmedien und sozialen Medien gebt uns auch heute, liebe Bezos, Zuckerbergs und Dorseys, damit wir im ewigen "divide et impera" und "panem et circenses" und uns vorsätzlich induzierter Sedierung oder Panik gar nicht erst auf die Idee kommen können, endlich unsere infantilen mythischen Ideologien zu überwinden, uns als verantwortungsbewusste Erwachsene mutig der oft unangenehmen Realität zu stellen und uns gemeinsam um die Lösung der grössten Probleme zu kümmern.


Als Kinder war es für uns nicht einfach, bisweilen sogar schockierend, zu realisieren, dass es das Christkind, den Samichlaus und den Osterhasen nicht gibt, zumindest nicht in der Art wie uns dies unsere Eltern, unsere wichtigsten Vertrauenspersonen, weisgemacht hatten. Sie hatten uns hinters Licht geführt, uns belogen, vorsätzlich aber in gut gemeinter Absicht, selbstverständlich.


Beim Thema „anthropogener Klimawandel“ zeigt schon ein kurzer mutiger Blick in die für viele unangenehme Realität, dass es für einen relevanten Beitrag von anthropogenem CO2 an der immerwährenden, in erster Linie durch Sonne, kosmische Strahlung und Wolken induzierten, natürlichen Klimaveränderung keinen einzigen Beweis gibt, insbesondere auch nicht dafür, dass die Verdoppelung von CO2 die mittlere globale Temperatur um mehr als 1.5oC erhöht, was gemäss IPCC und “Paris” kein Problem darstellt, weniger als 2.0oC das erklärte Ziel ist und, dass die modellierten aka simulierten Prognosen der politischen Institution IPCC, seit 1990 etwa alle fünf Jahre „Weltuntergang innerhalb von zehn Jahren”, immer falsch waren.


Ein weiterer kurzer mutiger Blick in die für viele unangenehme Realität zeigt, dass es bei „Greta“ in erster Linie darum geht, dass endlich nicht nur auch "Linke" und "Grüne" dem neoliberalen Raubtierkapitalismus auf den Leim gehen sobald er im wunderbar grün (er)scheinenden Schafspelz daherkommt, und plötzlich noch vor Jahren Unglaubliches wie asoziale CO2-Abgaben befürworten, die reichere Menschen kaum stören und noch dazu deren schlechtes Gewissen bereinigen, manchen weiteren ärmeren Familien die einmal jährlichen Ferien aber verunmöglichen werden, sondern auch unsere Zukunft, unsere wunderbaren Kinder und Enkel.


Greta Thunberg (16), selbsterklärt an Asperger Syndrom leidend, wurde von PRopagandaagenturen astrogeturft als “CO2-Ikone Greta”, als tugendhaftes mutiges Vorbild für unsere sich für die Rettung unseres Planeten einsetzenden Jugend, genauso wie wir uns damals für die Rettung unseres Planeten eingesetzt hatten indem wir beispielsweise gegen Atomkraftwerke demonstriert hatten. Wer Gretas aufgeregten Mythen nur schon anständig gelassen mit der Realität konfrontiert, kann nur ein “Kinderhasser”, ein “Nazi” oder ein “kinderhassender Nazi” sein und gehört zensuriert. Derweil trägt Greta, als Ikone der Sekte der Gläubigen an die aus dem faktenfreien Vakuum erschaffenen pseudowissenschaftlich verbrämten Verschwörungstheorie “Sonne, kosmische Strahlung und Wolken gibt es nicht: (Anthropogenes) CO2 ist der Regelknopf des Klimas”, auf ihrer Segelausrüstung gänzlich ungeniert die Aufschrift: “Unite behind the science”.


Im grünen Schafspelz schon unseren Kindern und Enkeln tiefenindoktriniert, soll der neoliberale Raubtierkapitalismus ungeniert weiter wüten dürfen bis er schliesslich alle und alles zerstört haben wird. Dass er die Opfer dessen verantwortungsloser Ausbeutung von Menschen und Umwelt auch noch als Täter seiner Zerstörung von Menschen und Umwelt darstellt, welche für ihre Verbrechen selbstverständlich (CO2-Abgaben) bezahlen müssen, ist der übliche Gipfel neoliberaler aka psychopathischer Impertinenz seit mittlerweile gut 40 Jahren. Der Neoliberalismus, medizinisch nichts anderes als kollektive Psychopathie, führt uns immer und immer wieder hinters Licht, belügt uns notorisch, vorsätzlich und in schlecht gemeinter Absicht, selbstverständlich. Es ist aber wichtig zu wissen, dass viele dessen Lakaien, welche dessen immer wieder neuen “Banalitäten des Bösen” überhaupt erst ermöglichen, ihm aber natürlich unbewusst dienen als dessen “Hanswursts” (Hannah Arendt) und in durchaus guter Absicht handeln (vgl. “Noble Cause Corruption”).


Wollen wir vom Neoliberalismus, der weder neu ist noch liberal sondern das ewige Umverteilungsprojekt darstellt von unten nach oben, vom Staat zu Privaten und von Süden nach Norden, 1947 von der Mont Pèlerin Society am Genfersee “erfunden” und mittels unzähliger von Oligarchen aka Philanthropen aka Psychopathen finanzierter “Denkpanzer” zuerst den Universitäten, dann der gesamten Gesellschaft übergestülpt wurde als kollektive Psychopathie, immer und immer wieder hereingelegt werden, oder diese höchstgradig pathologische intellektuelle Perversion, diese Krankheit als Ursache fast aller schwerer Symptome dieser leidenden Welt, nicht endlich heilen?


Greta Thunberg ist ein weiteres von der, wie schon ein kurzer mutiger Blick auf die Spitze des unglaublichen Epstein-Eisbergs zeigt nicht selten pädophilen, "psychopathischen Machtelite" missbrauchtes armes Kind. Sie tut mir genauso leid wie diejenigen, welche sie für die Projektion ihrer Insuffizienzgefühle auf sie missbrauchen, ob als völlig verblendete unsterblich in sie verliebte Fans oder als sie abgrundtief Hassende, denn der dilettantisch inszenierte neoliberale Wissenschaftsbetrug #IPPCCO2Hoax wird übel enden, nicht nur für viele Wissenschaftler und Universitäten, sondern auch für sie und für viele andere.


Jede Auflösung eines unserer multiplen Verblendungszusammenhänge aka Aufklärung, vom Christkind über den #IPPCCO2Hoax bis zum Neoliberalismus selbst, braucht viel Zeit. Bis zur Auflösung dieses Verblendungszusammenhangs empfehle ich Pragmatismus:


Ich finde es richtig, die Umwelt zu schützen. Ich finde es falsch, mit jährlich Milliarden, global Billionen, und asozialen CO2-Abgaben (angeblich) CO2 reduzieren zu wollen, weil dies am Klima, selbst wenn das IPCC Recht hätte, nichts ändert solange dies insbesondere China und Indien nicht auch tun, und weil im Übrigen CO2 bloss etwas erwiesenermassen tut: Unseren wunderbaren Planeten immer noch grüner machen.


Im Übrigen fände ich es ohnehin viel wichtiger, endlich das Selbstverständliche zu tun: Mit diesen jährlich Billionen die von der “psychopathischen Machtelitevorsätzlich induzierten Hunger, Elend, Krankheiten und Kriege zu bekämpfen, das zwischenmenschliche Klima zu verbessern, wofür es angeblich nie Geld gibt.


Ich wünsche Dir, liebe Greta, und uns allen, eine weiterhin sichere Reise, und dass Dir und uns allen bewusst wird, dass Glaube an die Wissenschaft nicht Wissenschaft ist, sondern Glaube:


“Unite behind the reality, also when we do not like it or it even hurts!”


"We’ve arranged a society on science and technology in which nobody understands anything about science and technology, and this combustible mixture of ignorance and power sooner or later is going to blow up in our faces. I mean, who is running the science and technology in a democracy if the people don’t know anything about it?" (Carl Sagan to Charlie Rose, May 27, 1996)


Was könnte besser demonstrieren, dass Carl Sagans Voraussage nach 23 weiteren Jahren imperialer / neoliberaler Indoktrination in einem pseudowissenschaftlichen huxleyianorwellian Anti-Universum, in welchem die Lüge die Wahrheit, die Satire die Realität, das Unrecht verrechtlicht ist und, seit 9/11, auch die Naturgesetze auf dem Kopf stehen, Realität geworden ist als die Tatsache, dass die Universitäten Verschwörungstheorien wie “20 mit Teppichmessern bewaffnete Moslems überwinden die gesamten USA und die Naturgesetze, unter vielen anderen nicht bloss den Intellekt sondern auch den gesunden Menschenverstand beleidigenden Absurditäten auch dank eines hohlen Aluminiumflugzeugs, das eine Fassade aus massiven Stahlträgern einfach durchschneidet wie ein heisses Messer Butter” und “Sonne, kosmische Strahlung und Wolken gibt es nicht: (Anthropogenes) CO2 ist der Regelknopf des Klimas”, zu Dogmen der Gegenaufklärung erklären und mutige Aufklärer bestenfalls als Häretiker in Kirchen, den letzten Horten der Aufklärung, verbannen, schlimmstenfalls (sozial) zerstören.


Ich wünsche uns allen eine gelassene Zeit in der Realität, in der fast alle Menschen liebenswert sind bis auf ein paar wenige kriminelle Psychopathen im weiteren Sinn, deren “Denkpanzer” 24/7 nichts anderes tun als auszuhecken, wie sie uns wieder einmal alle hereinlegen können (der Missbrauch leidender oder mutiger Kinder und Frauen für PRopagandazwecke funktioniert immer am simpelsten und zuverlässigsten), und die schonungslos entlarvt und lebenslang verwahrt gehören, nicht in der von ihnen und ihren (un)bewussten Lakaien astrogeturften Welt der Leitmedien und der sozialen Medien, in der uns bloss das herrschende Narrativ erzählt wird und alle gegeneinander aufgehetzt werden sollen.


In den 1960er- und 1970er-Jahren hatten wir als Jugendliche Hannah Arendt gelesen, sie gemocht, gegen verantwortungslose Autoritäten revoltiert und standen die Massenmedien in der Hand der herrschenden Ordnung gegen uns. Heute, nach 40 Jahren neoliberaler Indoktrination im pseudowissenschaftlichen huxleyianorwellian Anti-Universum, sehen die Jugendlichen auf immer grösseren, immer flacheren, die Realität immer höher auflösenden Bildschirmen Greta Thunberg, verlieben sich blind in sie, revoltieren für verantwortungslose Autoritäten und stehen die Massenmedien in der Hand der herrschenden Unordnung auf deren Seite.


“Niemand hat das Recht zu gehorchen.” (Hannah Arendt)


Greta lieben oder hassen? Nichts von beidem: Uns selbst und somit die Welt verstehen lernen, die von Leitmedien an die Wand unserer unsäglichen Platonschen Höhle projizierte verantwortungslose infantile mythische Welt verlassen und uns als verantwortungsvolle Erwachsene selbst heilen und somit gemeinsam die Welt retten, indem wir in der freien Realität mutig unser Bestmögliches für die Menschheitsfamilie tun, nicht durch Konfrontation, sondern mittels Kooperation.


Dass die unzähligen bemitleidenswerten Ideologen unter den Intellektuellen, Politikern, Journalisten, Lobbyisten und “Stars” an ihrem Bedeutungs- und Machtverlust schwer zu Beissen haben werden, verstehe ich. Sie werden beides überleben!


"We have now sunk to a depth at which restatement of the obvious is the first duty of intelligent (wo)men." (George Orwell)


Es gibt keine Evidenz für einen relevanten Einfluss von (anthropogenem) CO2 auf das Klima, und die Prognosen des IPCC waren seit 1990 immer falsch!


Wie der menschliche Organismus ist der “Organismus Erde” - zur Abwechslung etwas Esoterik hat noch keinem Wissenschaftler geschadet - unglaublich stabil (Homöostase) dank zahlreicher negativer Rückkoppelungs- und höchstens weniger positiver Verstärkungsmechanismen. Dies war die Voraussetzung, dass sich Leben auf der Erde überhaupt entwickeln und manche Spezies hunderte Millionen Jahre und länger überleben konnte. Die Konzentration von CO2 in der Atmosphäre lag vor hunderten Millionen Jahren als es, zumindest meines Wissens, schon Leben gegeben hatte, bis zu etwa 20 mal höher als heute, vor etwa 75 Millionen Jahren um 1000 ppm und unter etwa 150 ppm stirbt alles Leben aus. Vor wenigen Millionen Jahren war das Leben bei etwa 180 ppm nahe an seinem Ende angelangt.


Die verantwortungsvolle empathische Menschheit im allgemeinen, Ärzte und andere “Life Scientists” im speziellen, müssen sich heute mutig gegen den “Anti-CO2-” und somit “Anti-Lebens-Kult” verantwortungsloser Technokraten stellen, um die Menschheit vor sich selbst und die Fauna und Flora vor der Menschheit zu beschützen, indem wir diese intellektuelle Absurdität, mitsamt des aus dem faktenfreien Vakuum erfundenen positiven Verstärkungsmechanismus durch Wasserdampf, endlich überwinden, reale Toxine und die Psychopathen, welche diesen weiteren neoliberalen Wahnsinn erfunden hatten, bekämpfen und CO2 als Quelle allen Lebens wieder lieben lernen!


Als nicht hirntoter Humanist, Wissenschaftler und Arzt darf ich schreiben, dass der arrogante, ignorante, intolerante “Anti-CO2-” und somit “Anti-Lebens-Kult” #IPCCCO2Hoax etwas vom inhumansten, unwissenschaftlichsten und kränksten überhaupt ist, das sich Psychopathen jemals ausgedacht hatten, um die empathische Menschheit hereinzulegen! #GreenwashingEugenics


Nachtrag


“Ignorance is strength” (George Orwell)


Nicht gelassen ruhend auf einer Basis aus defragmentierten kontextualisierten Fakten aka der Realität, sondern aufgeregt im faktenfreien Vakuum der Verschwörungstheorie “Sonne, kosmische Strahlung und Wolken gibt es nicht: (Anthropogenes) CO2 ist der Regelknopf des Klimas” schwebend, hat der Bundesrat der Schweizerischen Eidgenossenschaft beschlossen, bis 2050 müsse die Schweiz “klimaneutral” sein, de facto erklärt: “Wir sind die Sonne.”


Auf dem Höhepunkt des “Zeitalters des Narzissmus”, welches in den 1970er-Jahren begonnen hatte, droht die Menschheit zum zweiten Mal in ihrer Geschichte dem katastrophalen Irrtum zu erliegen, in arroganter Ignoranz sich selbst in den Mittelpunkt des Multiversums zu stellen.


In diesen Zeiten des höchstgradigen (un)möglichen Narzissmus fehlt es zu vielen von uns an Bescheidenheit vis-à-vis des Multiversums. Blicken wir demütig in den Himmel, sehen wir die wundervollen Sterne und realisieren wir, dass die meisten menschlichen Stars nichts anderes sind als Schwarze Löcher.


Let only love and freedom indoctrinate you!


“During times of universal deceit, telling the truth becomes a revolutionary act.” (George Orwell)


P.S.

Sind die arrogantesten, ignorantesten und intelligenzneutralsten Fans einer 16-jährigen Schulabbrecherin, die klimaneutral leben und ihr wahnsinniges Glaubenssystem der Gesellschaft aufzwingen wollen und diejenigen, welche am verzweifeltsten etwas künstliche Intelligenz ersehnen, nicht weitgehend dieselben?

0 Ansichten
Herz_Himmel_Wasser_edited.jpg

Eichtalboden 63
5400 Baden
Switzerland

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube