Suche
  • Thomas Binder

Haben unsere Regierungen ganz schön einen am Sträusschen?

Wiederhergestellte Version mit Hyperlinks zu Notizen in Facebook

Erstpublikation in vimentis.ch (alle meine vermutlich etwa 75 Blogs seit 2009, damals gegen die Anti-Minarettinitiative, wurden von diesem Portal "Für die Zukunft der Schweiz" gelöscht: 01.04.2020


Liebe Mitglieder der Menschheitsfamilie!


D​​​ie einzige "Basis" des völlig absurden im faktenfreien Vakuum schwebenden "Corona-Schwindels" sind die "5%-IPS-Patientenlüge​​​" - jeder Primarschüler weiss, dass das Verhältnis IPS-Patienten : Erkrankten (d.h. positiv Getesteten) von 1:20 aka 5% in der Realität um den Faktor 100 oder noch tiefer liegt, weil zwar jeder IPS-Patient getestet wird aber die wenigsten Erkrankten, ergo <0.05% beträgt, und die "Corona-Toten-Lüge" mit der jeder an was weiss ich auch immer Verstorbene (zufällige) Träger EINES (PCR extrem sensitiv) Corona-Virus als AN COVID-19 Verstorbener gilt. Dies ist in Italien und in Deutschland so, und weil ich auf meine Anfrage an das BAG nie eine Antwort erhalten habe, wohl auch bei uns und überall sonst.


Ein schon lange als solches entlarvtes simples Corona-Erkältungsviru​​​s wurde mit nichts als lauwarmer Luft in DAS KILLERVIRUS aufgeblasen und als Rechtfertigung für die gesamte Welt(wirtschaft) gegen die Wand fahrende Massnahmen, mitsamt Einführung totalitärer Staaten unter "medizinischem Kriegsrecht", missbraucht.


Bei allem Respekt mit Verlaub, entweder haben unsere Regierungen kollektiv ganz schön einen am Sträusschen oder sie stehen unter Kontrolle einer höheren Gewalt.


Hierbei müssen wir wissen, dass uns Psychopathen psychisch aka Gaslighting oder physisch missbrauchen und kontrollieren können! Ersteres braucht wesentlich weniger Hilfspersonal.


Derweil musste ich meine Praxis fast vollständig schliessen und meine Herzpatienten vernachlässigen. Seit Wochen habe ich keine Erkältung mehr gesehen, jedoch viele weinende Grossmütter, die ihre Enkel nicht mehr in die Arme schliessen dürfen - "Social Distancing" - WTF! Ich habe mich verpflichtet, bei Bedarf 22h/d im Kantonsspital Baden zu arbeiten, das wohl auch bald Kurzarbeit beantragen wird.


Es will partout fast niemand an SARS-CoV2 sterben!


Darf ich mir als derart Hereingelegter, noch mehr aus Sorge um unser Land und noch viel mehr aus Sorge um die empathische Menschheit, die Frage erlauben, ob ich etwas falsch verstanden habe, oder ob vielleicht nicht doch ENDLICH HANDELN ANGESAGT ist, solange sich der in diesem totalen globalen Wahnsinn angerichtete Schaden wenigstens noch einigermassen in Grenzen halten lässt?


Der (nicht einmal validierte!) Test ist die Krankheit, nicht das Virus!


Sobald wir nicht mehr testen, ist diese Corona-Scheinpandemie​ ->​​​​​ erledigt!


Das Drehbuch findet der Interessierte hier: Coronavirus-Update: Virologe Christian Drosten desinformiert


Vor 35 Jahren hatte ich im Rahmen meiner Dissertation am Institut für Immunologie und Virologie der Universität Zürich gelernt, wie man poly- und monoklonale Antikörper gegen Viren herstellt.


Einen stärker wirksamen Antikörper als dieses Stück kann ich gegen dieses Virus, das nur wenige Lungen befällt aber fast alle Gehirne, vielleicht nicht herstellen und auch ich muss einmal schlafen.


Ein einzelner Antikörper kann gegen ein Virus nichts auswirken, sie müssen VIRAL werden um überhaupt sichtbar und, nach exponentieller Verbreitung, schliesslich (über)mächtig zu werden.


Teilt, teilt, teilt diesen monoklonalen Anti-SARS-CoV-2-Antikörper, denn...

SHARING is caring for humanity - venceremos!


P.S. Sel​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​b​s​t​v​​e​​r​​s​​t​​ä​​n​​d​​​l​​​i​​​c​​​h​​​ haben schon viele andere wunderbare mutige Aufklärer ihren eigenen monoklonalen Antikörper gegen SARS-CoV-2 hergestellt und freigesetzt. Dies kann JEDER von uns tun. Es braucht bloss den MUT, ihn freizusetzen, und davon braucht es derzeit immer weniger.


P.P.S. Nein, dieser anonyme Schweizer Arzt bin nicht ich. Ich kläre immer öffentlich auf. Aber sagt nicht allein schon die Tatsache, dass sich ein Schweizer Kollege, noch dazu in medizinischen Belangen, nicht mehr traut mit seinem Namen zur Realität zu stehen, schon (fast) alles über den Faschismus, welcher die ganze Welt im Würgegriff hält?


P.P.P.S. Wäre ich Berater unseres von mir hoch geschätzten Bundesrats, keine Psychopathen sondern empathische Menschen, die vermutlich gerade deshalb als weltweit einzige nicht mit Bodyguards vor ihrer Bevölkerung geschützt werden müssen, würde ich empfehlen: Das scheinbare Killervirus SARS-COV-2 als das erkennen, was es wirklich ist, ein simples Erkältungsvirus, das vermutlich nicht gefährlicher, highly likely sogar weniger gefährlich ist als Influenza… …und die Menschen, die Gesellschaft und die Wirtschaft möglichst rasch kontrolliert in die vollständige Normalität vor diesem Wahnsinn zurückführen. Wenn wir alle die Ärmel hochkrempeln, schaffen wir bis Ende Jahr ein Wirtschaftswachstum in der Schweiz. Wenn unser wunderbarer Bundesrat der Welt als mutiges Vorbild verkündet, dass sich die Schweiz doch nicht von einem (von anderen als den ewig gleichen Experten entlarvten) Corona-Erkältungsviru​​​​​s unterkriegen lässt, schafft dies vielleicht die ganze Welt.



Herzlichen Dank!


Dr. med. Thomas Binder

Kardiologie FMH

Innere Medizin FMH

CH-Baden / Wettingen

Oblt a.D.

Gründer Fähnlein der Aufrechten, v. 2.0

105 Ansichten
Herz_Himmel_Wasser_edited.jpg

Eichtalboden 63
5400 Baden
Switzerland

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube