Haben unsere Regierungen ganz schön einen am Sträusschen?

Wiederhergestellte Version mit Hyperlinks zu Notizen in Facebook

Erstpublikation in vimentis.ch (alle meine vermutlich etwa 75 Blogs seit 2009, damals gegen die Anti-Minarettinitiative, wurden von diesem Portal "Für die Zukunft der Schweiz" gelöscht: 01.04.2020


Liebe Mitglieder der Menschheitsfamilie!


D​​​ie einzige "Basis" des völlig absurden im faktenfreien Vakuum schwebenden "Corona-Schwindels" sind die "5%-IPS-Patientenlüge​​​" - jeder Primarschüler weiss, dass das Verhältnis IPS-Patienten : Erkrankten (d.h. positiv Getesteten) von 1:20 aka 5% in der Realität um den Faktor 100 oder noch tiefer liegt, weil zwar jeder IPS-Patient getestet wird aber die wenigsten Erkrankten, ergo <0.05% beträgt, und die "Corona-Toten-Lüge" mit der jeder an was weiss ich auch immer Verstorbene (zufällige) Träger EINES (PCR extrem sensitiv) Corona-Virus als AN COVID-19 Verstorbener gilt. Dies ist in Italien und in Deutschland so, und weil ich auf meine Anfrage an das BAG nie eine Antwort erhalten habe, wohl auch bei uns und überall sonst.


Ein schon lange als solches entlarvtes simples Corona-Erkältungsviru​​​s wurde mit nichts als lauwarmer Luft in DAS KILLERVIRUS aufgeblasen und als Rechtfertigung für die gesamte Welt(wirtschaft) gegen die Wand fahrende Massnahmen, mitsamt Einführung totalitärer Staaten unter "medizinischem Kriegsrecht", missbraucht.


Bei allem Respekt mit Verlaub, entweder haben unsere Regierungen kollektiv ganz schön einen am Sträusschen oder sie stehen unter Kontrolle einer höheren Gewalt.


Hierbei müssen wir wissen, dass uns Psychopathen psychisch aka Gaslighting oder physisch missbrauchen und kontrollieren können! Ersteres braucht wesentlich weniger Hilfspersonal.


Derweil musste ich meine Praxis fast vollständig schliessen und meine Herzpatienten vernachlässigen. Seit Wochen habe ich keine Erkältung mehr gesehen, jedoch viele weinende Grossmütter, die ihre Enkel nicht mehr in die Arme schliessen dürfen - "Social Distancing" - WTF! Ich habe mich verpflichtet, bei Bedarf 22h/d im Kantonsspital Baden zu arbeiten, das wohl auch bald Kurzarbeit beantragen wird.


Es will partout fast niemand an SARS-CoV2 sterben!


Darf ich mir als derart Hereingelegter, noch mehr aus Sorge um unser Land und noch viel mehr aus Sorge um die empathische Menschheit, die Frage erlauben, ob ich etwas falsch verstanden habe, oder ob vielleicht nicht doch ENDLICH HANDELN ANGESAGT ist, solange sich der in diesem totalen globalen Wahnsinn angerichtete Schaden wenigstens noch einigermassen in Grenzen halten lässt?