Suche
  • Thomas Binder

Mein Aufruf an die “Intellektuellen”

Wiederhergestellte Version

Erstpublikation in vimentis.ch (alle meine vermutlich etwa 75 Blogs seit 2009, damals gegen die Anti-Minarettinitiative, wurden von diesem Portal "Für die Zukunft der Schweiz" gelöscht: 12.03.2017


Niemand hat das Recht zu gehorchen. (Hannah Arendt)


Wie unser hoch pathologischer Umgang mit der offiziellen Verschwörungstheorie um 9/11 eindrücklich beweist, können im psychopathischen Antiuniversum, in welchem die Lüge die Wahrheit, das Unrecht verrechtlicht, die Satire die Realität ist und seit 9/11 die Naturgesetze Kopf stehen, die schwerstgradigst psychopathischen Massenmörder mit dem Finger auf sie verfolgende Sündenböcke, Bürger und Untersuchungsbehörden zeigen, “Allahu Akbar” und "Verschwörungstheoretiker” rufen, und schon sind die mit Vorliebe sur place hingerichteten scheinbaren barbarischen Täter deren bestialischer Untaten überliefert, sind die realen barbarischen Täter und alle ihre schwerstgradigsten Verbrechen unsichtbar und wird jeder öffentlich sozial, ökonomisch oder physisch exekutiert, der es wagt, zu Unrecht Beschuldigte, die realen barbarischsten Täter und deren bestialischste Untaten (wieder) sichtbar zu machen.


Eigentlich müsste mittlerweile doch für jeden nicht völlig Verblendeten glasklar sichtbar sein, was derzeit global abläuft: Das in exponentiell zunehmendem Tempo erfolgende Aufwachen und immer lautere Blöken der bisher durch multimediale PRopaganda, religiöses oder reales Opium dauernarkotisierten schweigenden Schafe, die dank des (noch) ziemlich freien Internets realisieren, dass ihre Hirten (Ausbilder, Politiker, Medien und Showsternchen) und Hirtenhunde (Überwachungs- und Sicherheitskräfte) noch nie in der Menschheitsgeschichte die Interessen der Schafe sondern immer diejenigen deren Besitzer vertreten haben.


Man kann dies gut oder schlecht finden. Wegen des genuinen Freiheitstriebes der empathischen Menschen, zumindest theoretisch bis zu 98%, weil die Aufklärung eine Einbahnstrasse ist und weil die Wahrheit auch durch subtilste PRopaganda und brutalste Gewalt mittel- bis langfristig nicht besiegt werden kann, ist diese Entwicklung, akzeleriert durch den Katalysator Trump, von dem ansonsten selbstverständlich jeder halten darf, was er will, der aber als Wolf im Wolfspelz Wölfe im Schafspelz gleich serienweise in deren öffentliche Selbstentlarvung hinein manipuliert, irreversibel.


Ich hoffe, dass nun die Hirten samt Hirtenhunden nicht sich selbst entlarvend in derart grosser Anzahl vom Himmel fallen, dass wir das Haus nicht mehr ohne Helm verlassen können, sondern, egal ob sie nichts anderem als reinem Eigennutz oder ob sie der Wahrhaftigkeit und der (Menschen)gerechtigkeit verpflichtet sind, rechtzeitig von der Seite deren Besitzer auf die Seite der Schafe wechseln werden, auf die Seite der von vereinten verantwortungsvollen Menschen mit Herz, Hirn und Rückgrat getragenen Evolution hinaus aus der (Menschen)gerechtigkeits- und Demokratierhetorik für die abendländische Elite der Aufklärung 1.0 hinein in die (Menschen)gerechtigkeit und Demokratie der Aufklärung 2.0 für alle Menschen. Tun sie dies nicht rasch und in genügender Anzahl, werden die Besitzer von Soft- auf Hardpower übergehen und eine blutige Revolution unvermeidbar sein. Ich will letztere nicht, und selbst der schwerstgradigste bösartigste Narzisst, der Psychopath, kann letztere nicht wirklich wollen.


Werte von mir bisher immer hoch geschätzte Euch “liberale Intellektuelle” Wähnende, besinnt Euch bitte endlich (wieder) darauf, was nicht die scheinbare sondern die reale Aufgabe der “Intellektuellen” sein muss, damit der immer noch weiter zunehmende globale Wahnsinn ein Ende nimmt bevor er uns alle gegen die Wand gefahren haben wird!


Es ist die Aufgabe der "Intellektuellen", wörtlich der Einsichtigen, immer und überall unparteiisch die sokratische Position einzunehmen, sich immer alle Narrative anzuhören, die Fakten zusammenzustellen, diese zu defragmentieren und zu kontextualisieren und das faire Optimum, andere sagen die Wahrheit, zu suchen, zu finden und zu formulieren, immer im "sowohl als auch", niemals im "entweder oder", sich niemals selber verblenden oder kaufen zu lassen, immer authentisch zu bleiben und, falls alle menschlichen Dämme inmitten der alles erschütternden Krisis zu brechen drohen, den Mythen der eigensüchtigen Verblender die Fakten entgegenzustellen, deren Wahnsinn zu entlarven und ihm mutig und entschlossen entgegenzutreten, ohne Rücksicht auf eigene Nachteile, bei Bedarf auch mit ihrem Leben, um die Menschheit vor ihrer Unmenschlichkeit und somit vor sich selbst zu beschützen.


Wer es im Ernst immer noch nicht verstehen will, wird vermutlich immer noch durch Rainer Mausfeld, einer der wenigen Koryphäen seines Fachs, die sich nicht von den Schafbesitzern und deren Personal als unsichtbare Lenker der Schafe in unzählige Think Tanks, NGOs und GOs kaufen liessen, sondern sich der Aufklärung der Schafe verpflichtet haben, am prägnantesten aufgeklärt, beispielsweise hier:


Prof. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk

87 Ansichten
Herz_Himmel_Wasser_edited.jpg

Eichtalboden 63
5400 Baden
Switzerland

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube